Reden-Atelier News Blog

Das Dessert Ihrer Rede

Beim Menü bleibt der letzte Gang - normalerweise das Dessert - am nachhaltigsten in Erinnerung. Ebenso der Schlussteil Ihrer Rede. Deshalb: Bringen Sie die stärksten Argumente am Ende Ihres Vortrags und enden mit einem bravourösen Schlusssatz.

Das Ende bleibt am nachhaltigsten in Erinnerung. Ob bei einem schönen Essen, bei einer Party oder bei einer Rede. Erfahrene Redner bauen ihre wichtigsten und stärksten Argumente am Ende ihres Vortrages ein. Von dort aus leiten sie dann zu einem bravourösen Schlusssatz über.

Verhaltensforscher von der Universität Stanford haben diese Erkenntnis durch eine Studie mit Probeessern eines Menüs wissenschaftlich belegt. Der Geschmack des letzte Happens überdeckt langfristig den Eindruck, des kompletten Essens.

Vortragsredner tun gut daran, dies zu beherzigen. Ein unschlagbares Schlussargument und ein bravouröser letzter  Satz entfalten eine nachhaltige Wirkung auf das Publikum. Die Botschaft des Redners bleibt in positiver Erinnerung und wird bestenfalls auch an andere weiter getragen, die nicht dabei waren. Und darum geht es doch bei Ihrer Rede. Ein leckeres Dessert macht schließlich auch Lust auf mehr.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wissen/psychologie-der-letzte-eindruck-zaehlt-1.1985912

 

 

 


Zurück
Erstellt am 14. Juli 2014.